Häufig gestellte Fragen

Woher weiß ich, ob sich die DZT für mich eignet?

Alle Krebsarten, die einen soliden Tumor oder ein Karzinom bilden, können mit dendritischen Zellen bekämpft werden, einschließlich Metastasen.

Wer ist nicht geeignet für die Therapie?

Es wird empfohlen, mindestens zwei Wochen nach einer Chemotherapie zu warten. Es gibt keine Kontraindikation für eine Chemotherapie – wichtige Studien wurden in Kombination mit einer Chemotherapie durchgeführt -, aber die Reaktion der dendritischen Zellen könnte besser für ein Immunsystem sein, das nicht durch eine Chemotherapie geschwächt ist. In schweren Fällen ist es natürlich besser, die DZT trotzdem durchzuführen, bevor es zu spät ist. Wir empfehlen jedoch, die DZT zuerst zu verwenden.

Einige Arten von Leukämie reagieren nicht auf dendritische Zellen.

Wird mein Hausarzt mir diese Therapie empfehlen?

Die Mehrheit der Spezialisten sind sich dieser Therapie bewusst, obwohl sie in Behandlungsprotokollen noch nicht allgemein verbreitet ist. Wie bei allen neuen Behandlungen braucht es Zeit, einen Großteil der Ärzteschaft zu überzeugen. Der Vorteil dieser Therapie ist, dass dem Körper kein Schaden zugefügt wird und eine höhere Erfolgsrate besitzt.

Ich möchte wirklich keine Chemotherapie, für wie lange kann ich diese vermeiden und die DZT ausprobieren, bevor ich die Chemotherapie brauchen werde?

Dendritische Zelltherapie als eine nicht-invasive und schadstofffreie Behandlung zu wählen, gibt einen die Chance, Chemotherapie zu vermeiden.

Welcher ist der richtige Zeitpunkt, DZT zu erhalten?

DZT kann nicht als Krebsvorsorge verwendet werden, auch wenn der Begriff “Impfstoff” es vermuten lässt. Dendritische Zellen müssen beladen werden mit Information von krebsartigem Material (Antigene). Dies ist nur in einem betroffenen Körper vorhanden. Je früher die Therapie gegeben wird, desto leichter ist es für das Immunsystem, den Krebs zu bekämpfen. Trotzdem sind selbst in Endstadien erstaunliche Ergebnisse dokumentiert worden. Neben einer palliativen Behandlung kann die DZT – auch wenn eine Genesung nicht mehr zu erwarten ist – Schmerzen lindern und die Lebensqualität verbessern.

Wie kann ich die erwarteten Erfolgsraten verifizieren?

Sie können eine Internetrecherche durchführen oder klinische Studien  über ihre Krebsart lesen. Sie können sich auch gerne mit unseren Experten auf Deutsch, Englisch, Spanisch oder anderen Sprachen mit dem Thema auseinandersetzen.

Wann sind die ersten Ergebnisse zu sehen?

Die Patienten berichten von einem besseren Wohlbefinden einige Tage nach der Impfung, die Ergebnisse der Wirkung auf den Tumor kann jedoch Wochen oder Monate dauern.

Was sind die Kosten- und wer deckt sie?

Die Kosten sind Abhängig vom gewählten Programm und der Pathologie des Patienten. Private Versicherungen decken die Kosten teilweise oder vollständig.

Wie kann ich mich an meiner eigenen Genesung beteiligen?

Die Entwicklung von Krebs wird durch langfristige Faktoren bedingt. Einige von ihnen sind durch genetische Faktoren bestimmt – oder einfach nur Pech. Andere basieren auf unseren eigenen Umständen oder Gewohnheiten. Der Immu7 Onco Support fördert den selbstbewussten Umgang mit dem persönlichen Gesundheitszustand und weist den Weg zurück zur Gesundheit – nicht nur den Weg fort von der Krankheit.

Wo kann ich die Therapie erhalten?

Tatsächlich ist Immucura einer der wenigen Anbieter für DCT in Europa. Die Behandlung erfolgt in Privatkliniken in Gibraltar und Marbella, Spanien unter fachärztlicher Aufsicht. Behandlungsmöglichkeiten in Deutschland können individuell geprüft werden.

Falls ich weitere Nachfragen habe, wen kann ich dann kontaktieren?

Das freundliche Personal von Immucura steht Ihnen jederzeit für Anfragen per E-Mail oder Telefon zur Verfügung. Sie können uns jederzeit erreichen.

Kontakt

Telefon

+34 952 932 522

E-mail

info@immucura.com

Standort

Av. de España 22, 29649
Mijas (Málaga), Spanien

Treten Sie in Kontakt